Referenz
Hallenbad Blankenese
Baujahr:
2016
Fläche:
360m²

Das Hallenbad in Blankenese feierte nach 14 Monaten Bauarbeiten mit eingeschränktem Schwimmbadbetrieb am 3. Juni 2016 seine Wiedereröffnung. Im Rahmen der umfangreichen Umbauarbeiten wurde auch die Decke vollständig erneuert. Das Leitmotiv der neuen Deckengestaltung fasst dabei die Nähe des Standortes zur Elbe und des Segelsports auf.

Die akustisch wirksame und somit schallabsorbierende Membrandecke besteht aus 18 dreieckigen Licht- und Akustiksegeln, die wiederum in drei verschiedenen Geometrien und gebogenen Rändern konzipiert wurden. Durch die Einfassung der Deckenflächen in einen dunklen Rahmen, werden die weißen Segel besonders gut in Szene gesetzt und verbreiten eine ausgesprochen maritime Stimmung.

Hans-Jürgen Koch

Wir trauern

 

um unseren Seniorchef Hans-Jürgen Koch. Herr Koch ist mit bereits 21 Jahren in den elterlichen Betrieb eingetreten. Sein Studium an der Technischen Universität in Karlsruhe hat er neben der Tätigkeit im Betrieb weitergeführt und erfolgreich abgeschlossen.

Besonders begeistert hat uns sein beeindruckendes technisches Wissen. In Verbindung mit seinem großen unternehmerischen Gespür konnte das Unternehmen so zu einem der angesehensten Spezialisten für das Bauen mit Membranen heranwachsen. Zahlreiche technische Entwicklungen der seinerzeit noch jungen Bauweisen haben das Bauen mit Folien und Geweben vorangebracht. Als Mitglied verschiedener Gremien und Verbände hat Herr Koch seine Expertise mit einbringen können.

Herr Hans-Jürgen Koch wurde von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten sowie – was nicht selbstverständlich ist – von seinen Marktteilnehmern für seinen ehrlichen und vertrauensvollen Umgang sehr geschätzt. Streit lag ihm fern. Vielmehr verstand er es als sein oberstes Ziel, qualitativ hochwertige Produkte zu entwickeln und anspruchsvolle Projekte zur vollsten Zufriedenheit der Kunden zu realisieren und mit allen Partnern offen und fair umzugehen. Ein geschätzter Geschäftspartner hatte ihn als ‚Mann mit Handschlagsqualitäten‘ bezeichnet.

Das große Vertrauen seiner Mitmenschen ihm gegenüber bereitete den Weg, auch durch schwierige unternehmerische Zeiten zu kommen. Sein unermüdlicher Einsatz für die Firma half ihm dabei und ist bis zuletzt bewundernswert gewesen.

Frühzeitig hatte Herr Koch das Familienunternehmen so organisiert, dass die Firmen auch jetzt, nach diesem schmerzlichen Verlust, von seinen Söhnen in seinem Sinne weitergeführt werden können.

Wir sind Herrn Hans-Jürgen Koch unendlich dankbar für die vielen schönen und auch erfolgreichen gemeinsamen Jahre, in denen er uns immer auf Augenhöhe begegnet ist und wir seine ehrliche Wertschätzung erleben durften.

 

Das gesamte Team von Koch Membranen.